TopMenü

Archiv | Experten zu Wort

Geschäftsführer Haften bei Insolvenz in Eigenverwaltung

Geschäftsführer-Haftung in der Eigenverwaltung bestätigt

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass eigenverwaltende Geschäftsführer bei Pflichtverstößen persönlich haftbar gemacht werden können. Das führt zum einen zu einem höheren Beratungsbedarf bei den Unternehmen – zum anderen könnte es aber auch Auswirkungen auf die Eigenverwaltungspraxis an sich haben. Die Eigenverwaltung ist auf dem besten Weg, die Regelinsolvenz als die führende Form der Insolvenzverwaltung in […]

Koordinator und Co.: Gesetzgeber will Konzerninsolvenzen erleichtern

Mit Wirkung vom 13. April ist das neue Konzerninsolvenzrecht eingeführt worden. Insolvenzen von zusammenhängenden Gesellschaften sollen damit effizienter verwaltet werden, um die Sanierungschancen zu erhöhen. In der Praxis müssen die neuen Anforderungen jetzt aber erst einmal ankommen. Es ist lange diskutiert worden, jetzt ist es offiziell: Das „Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen“ ist […]

Verwertung in der Insolvenz

Allen Hindernissen zum Trotz: Erfolgreiche Verwertung von Altkleiderballen und -containern

Aufgrund der Insolvenz galt es, sowohl die auf dem Betriebsgelände befindlichen Posten, wie zum Beispiel Gitterboxen und gepresste Altkleiderballen, als auch die inzwischen überquellenden 45 Altkleidersammelcontainer im Umkreis von Muldenhammer und rund 30 weitere in der gesamten Region des Erzgebirges und des Vogtlandes zu veräußern.

Tax Compliance Management-System sichert Insolvenzverwalter ab

Das Bundesfinanzministerium hat Regelungen zur protektiven Wirkung von Tax Compliance-Systemen formuliert. Auch für Insolvenzverwalter ist es im Sinne der Haftungsvermeidung wichtig, zu verhindern, dass aus den von ihnen verwalteten Unternehmen Gesetzesverstöße gegen steuerliche Vorschriften erfolgen. Auch die Unkenntnis von falschen Angaben schützt nicht vor weitreichenden Strafen. Unternehmen beklagen seit vielen Jahren eine stetig zunehmende Regulierungswut, […]

Unwirksame Kündigung wegen Masseundzulänglichkeit

BAG: Annahmeverzugslohn bei Masseunzulänglichkeit

Auf Insolvenzverwalter kommt eine neue zivilrechtliche Komponente im eröffneten Verfahren zu. Nicht wirksame Kündigungen können Neumasseverbindlichkeiten begründen. Das deutsche Insolvenzrecht kennt den Begriff der Masseunzulänglichkeit. Damit wird geregelt, dass ein Insolvenzverfahren eingestellt wird, wenn der Umfang der Masse nicht ausreicht, die Kosten des Insolvenzverfahrens (§ 54 InsO) sowie die sonstigen Masseverbindlichkeiten (§ 55 InsO) zu decken. Jetzt hat das Bundesarbeitsgericht ein […]

Keine Prozesskostenhilfe für arme Insolvenzverwalter

Die Massen schrumpfen. Dadurch haben Insolvenzverwalter zunehmend Schwierigkeiten, Rechtsstreitigkeiten zu finanzieren. Früher bekamen sie von den Gerichte mehr oder weniger regelmäßig Prozesskostenhilfe. Jetzt gelten strengere Kriterien – mit weitreichenden Folgen. Anfechtungsgegner schauen derzeit gut gelaunt in die Zukunft. Nicht nur die Anfechtungsreform hat die Voraussetzungen für erfolgreiche Anfechtungen erhöht. Es gibt auch immer seltener Prozesskostenhilfe (PKH) für den […]

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes