TopMenü

insolvenz abwenden durch (teilweisen) Notverkauf

Praxisbeispiel: Kapitalaufnahme durch Notverkauf

Ein Notverkauf, bei dem beispielsweise 70% Ihres Unternehmens verkauft werden, kann das Unternehmen zurück in die Erfolgsspur bringen

Nach wie vor sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Wirtschaft und das ganze Land deutlich spürbar. Die Umsatzeinbrüche für das Jahr 2020 sind verbucht und auch für das Jahr 2021 sehen die Prognosen nicht gut aus.

Die bilanzierten Jahresfehlbeträge greifen das Eigenkapital vieler Unternehmen an. Einige Unternehmen haben Ihre Gesellschafterdarlehen mittlerweile ins Eigenkapital gedreht, doch auch dies scheint einem Angriff auf das Eigenkapital nur kurzfristig entgegenwirken zu können. Unternehmen, die sich in solch einer Lage wiederfinden, sollten nun schleunigst handeln, bevor sie Insolvenz anmelden müssen und sich, zusätzlich zu dem Verlust Ihres Lebenswerkes, auch mit juristischen Folgen auseinandersetzen müssen.

Drei Tipps; um Ihr Unternehmen erfolgreich aus der Krise zu retten:
Ziel muss es jetzt sein, die Liquidität sicherzustellen und sich einen Kapitalgeber mit ins Boot zu holen, der an Ihre Unternehmensvision glaubt und bereit ist, Sie finanziell zu unterstützen. Da Notverkäufe innerhalb kürzester Zeit erfolgen sollten und die Verhandlungsposition des Käufers die deutlich bessere ist, ist es besonders entscheidend auf Berater zurückzugreifen, die Experten auf diesem Gebiet sind.

  • Kriseneinschätzung und Analyse
    Verschaffen Sie sich ein genaues Bild Ihrer Situation und wie sich die Corona-Pandemie auf Ihr Geschäftsmodell ausgewirkt hat. Analysieren Sie ebenfalls die Situation Ihres Unternehmens vor der Krise und machen Sie sich klar, welche Geschäftsbereiche und Produkte besonders betroffen sind. Gibt es Bereiche, die noch ertragreich sind, auf die sich kurzfristig fokussiert werden kann?
  • Finanz- und Liquiditätsplanung sowie Finanzierungsoptionen
    Besonders während Krisenzeiten ist es wichtig, die Liquidität sicherzustellen. Planen Sie Ihre Liquidität zur Sicherstellung kurzfristiger operativer Maßnahmen. Prüfen Sie die Möglichkeit von Fördermitteln und denken Sie über eine zusätzliche Aufnahme von Fremdkapital nach.
  • Kapitalgeber und Notverkauf
    Sind Finanzierungsoptionen zur Schließung der Liquiditätslücke ausgeschöpft und das Eigenkapital Ihres Unternehmens schmilzt weiterhin, sollte die Möglichkeit zur Eigenkapitalaufnahme geprüft werden. Bei erfolgreicher Umsetzung kann ein finanzstarker Investor auch langfristig zu Ihrem Erfolg beitragen und Sie zurück in die Erfolgsspur lotsen.

Erfolgreicher Notverkauf eines mittelständischen Unternehmens – Ein Praxisbeispiel
Im konkreten Fall trat ein Unternehmer eines mittelständischen Betriebes über seinen Firmenkundenberater der Sparkasse an die CF-MB heran, um den Notverkauf seines Unternehmens anzustoßen. Bei dem Kunden handelte es sich um einen Hersteller in der Spezialchemieindustrie, der nach einer gescheiterten Unternehmensumstrukturierung in Liquiditätsprobleme gekommen war. Die Kreditlinien bei der Hausbank waren ausgereizt, Zulieferer konnten zunehmend nicht mehr bezahlt werden und drohten wegzufallen. Zudem bestand ein wachsendes Abwanderungsrisiko der Kunden. Ebenso wurde bereits ein Gesellschafterdarlehen ins Eigenkapital gedreht. Um dem drohenden Teufelskreis entgegenzusteuern, die Transaktionsgeschwindigkeit zu erhöhen und für die Gesellschafter und ihre Stakeholder die bestmögliche Lösung zu finden, wurde die CF-MB mandatiert.

Das Team von der CF-MB verschaffte sich daraufhin als erstes ein detailliertes Bild der Lage im Unternehmen und entdeckte in diesem Zuge, dass das Working-Capital optimiert und die Passivseite restrukturiert werden konnte, um das Verkaufsobjekt für Investoren attraktiver zu machen. Gleichzeitig kristallisierte sich heraus, dass die Informationsbasis sehr begrenzt war, da eine saubere Dokumentation im Zuge der Krisensituation vernachlässigt wurde. Gemeinsam mit dem Unternehmer wurden die Informationen in Form von Marketingmaterialien aufbereitet, die Aussagen zum Geschäftsmodell des Unternehmens, Treibern der Branche, den Geschäftszahlen sowie einem finanziellen und strategischen Ausblick machten. Diese Informationen wurden anschließend anonymisiert und sämtlichen potentiell interessierten Investoren im CF-MB-Netzwerk zugänglich gemacht.

Die Restrukturierungsmaßnahmen zeigten Erfolg, da sich nach der Marktansprache mehrere Kaufinteressenten meldeten. Im Nachgang bestanden weitere Aufgaben in der Betreuung der Managementtermine mit den potentiellen Investoren, der Begleitung der Due Diligence, der Verhandlungsführung und abschließenden Einholung der indikativen und bindenden Kaufangebote. Der Zuschlag ging (nach Abschluss einer kartellrechtlichen Prüfung) schlussendlich an ein Family Office, welches 70% der Anteile und sämtliche Mitarbeiter übernahm. Schon nach kurzer Zeit hat das Unternehmen durch die Beteiligung und Kapitalaufnahme zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Auf einen Blick:

  • Die aktuelle Krisensituation zwingt viele Unternehmer dazu über einen Notverkauf nachzudenken
  • Besonders in Krisenzeiten ist es erforderlich die Liquidität sicherzustellen – eine Kapitalaufnahme kann die Lücke schließen, Ihr Eigenkapital stärken und Ihr Unternehmen sichern
  • Die Zeit zum Handeln für Unternehmer ist jetzt, bevor ein Teufelskreis aus rechtlichen und unternehmerischen Konsequenzen droht
  • Ein Notverkauf, bei dem beispielsweise 70% Ihres Unternehmens verkauft werden, kann das Unternehmen zurück in die Erfolgsspur bringen, sodass möglicherweise 30% zukünftig mehr wert sind als 100% heute

Bild: blubeay /FreeDigitalPhotos.net

, , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes